Traumspiel der Dichtung / Ein alter Tibetteppich

traumhaftes-farbspiel-zum-gedicht-ein-alter-tibetteppich

Immer wenn ich Else Lasker–Schülers berühmtes Gedicht „Ein alter Tibetteppich“ lese, dann denke ich zuerst an ein fernes exotisches Land. Und dann (manchmal)… beginne ich in allen bunten Farben zu träumen.

Ein alter Tibetteppich

Deine Seele, die die meine liebet,
Ist verwirkt mit ihr im Teppichtibet.

Strahl in Strahl, verliebte Farben,
Sterne, die sich himmellang umwarben.

Unsere Füße ruhen auf der Kostbarkeit,
Maschentausendabertausendweit.

Süßer Lamasohn auf Moschuspflanzenthron,
Wie lange küßt dein Mund den meinen wohl
Und Wang die Wange buntgeknüpfte Zeiten schon?

 

rezitiertes Gedicht:YouTube Kanal Lyrik und Musik
Das Liebesgedicht „Ein alter Tibetteppich“ wurde erstmals im Jahr 1910 veröffentlicht.

Veröffentlicht von Tanja

Bücher lesen, fotografieren, Musik hören, das Meer - das brauche ich wie die Luft zum atmen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: