In Sand geschrieben

Hermann Hesse

Oft streife ich wie ein Vagabund mit Wanderstock durchs` Netz, und als ich eines schönen Tages  am Wegesrand ein Schild mit der Aufschrift „Zum YouTube Kanal von Lyrik & Poesie“ entdeckte, war das mein erklärtes Ziel.  Ich gehe also an der Weggabelung  links, die Schotterstraße rauf und denk ich werd nicht mehr –  Hermann Hesse, wie er im Vorbeigehen seinen Hut nimmt und mich mit einem Nicken begrüßt. Else Lasker Schüler, Richard Dehmel… Was ist hier los?

Ich lausche der Rezitation zu „In Sand geschrieben“ von Hermann Hesse (gespr. von Hesse und Annett Louisan)  – das Gedicht ist vollkommen, alles andere ist Phantasie.

Dass das Schöne und Berückende
Nur ein Hauch und Schauer sei,
Dass das Köstliche, Entzückende,
Holde ohne Dauer sei:
Wolke, Blume, Seifenblase,
Feuerwerk und Kinderlachen [..]

-Hermann Hesse (1877 – 1962)

Veröffentlicht von Tanja

Bücher lesen, fotografieren, Musik hören, das Meer - das brauche ich wie die Luft zum atmen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: