Die Sonntagsleserin KW #36 – September 2014

Ich hisse die Sonntagsleser-Fahne, für  die Bücherphilosophin Katarina und für euch.

It smells like lit spirit!

Die Begeisterung und Leidenschaft zur Kunst und Literatur ist mir wie eine frische Meeresbrise entgegengekommen, als ich einen wunderschönen Artikel über Susan Sontag und Patti Smith auf skyaboveoldblueplace gelesen habe.  So bin ich unter anderem auf zwei autobiographische Prosabände „Traumsammler“ und „Just Kids“ aus der Feder von Pattie Smith aufmerksam geworden.

Selbst Kurt Cobain hat sich von ihren lyrischen Texten inspirieren lassen. Patti selbst kannte den Nirvana Frontman nicht, wünschte aber, sie hätte ihn gekannt. – Das ist meine kurze Assoziation.

LESESCHATZ und „Der Schwimmer“ –  ein Thriller von Joakim Zander. Eigentlich möchte ich keine Fortsetzungsromane mehr lesen, aber das ist unmöglich, wenn man folgendes liest:

Leider kann man über das Buch nicht viel schreiben ohne bereits zu viel zu verraten. Ich habe den Roman in einem Sog gelesen, das Umblättern unbewusst vollzogen und bin durch den Text mit Freude geschwommen.

So kann man pure Begeisterung lesen und spüren.

Diesmal möchte ich es bei dieser kleinen aber feinen Sonntagsleser Komposition belassen, mich aufs Sofa legen und….

lesen..

was sonst.

 

Veröffentlicht von Tanja

Bücher lesen, fotografieren, Musik hören, das Meer - das brauche ich wie die Luft zum atmen.

2 Kommentare

  1. Liebe Tanja,
    vielen Dank fürs Verlinken und die leben Worte für den Susan Sontag/Patti Smith-Artikel. Hat mich sehr gefreut! Und Deine Assoziationen passen natürlich prima. Eine Begegnung der beiden, ich meine Patti und Kurt, wäre bestimmt spannend gewesen.
    Euren Blog, ich habe ihn leider erst vor kurzem entdeckt, finde ich klasse. Ich habe ihn bei mir unter den Lieblingslinks verlinkt – hoffe, Ihr habt nix dagegen.
    Liebe Grüsse
    Kai

  2. Hallo Kai,
    normalerweise wollte ich den letzten Sonntagsleser aus zeittechnischen Gründen nicht schreiben. Aber dein wunderbarer Artikel hatte mich umgestimmt. Nun.. schade dass wir auf dieses Zusammentreffen verzichten mussten, aber dafür gibt es so viele andere interessante Begegnungen, die Patti mit unzähligen anderen Künstlern im Laufe ihrer Karriere hatte. So wusste ich zum Beispiel nicht, dass John Michael Stipe sogar mit ihr befreundet ist, und ebenfalls mit Courtney Love. Da würde man bei Privatgesprächen liebend gern Mäuschen spielen. Natürlich nur zur rechten Zeit. Nun stehen alle von dir genannten Bücher, auch „The Doors und Dostojewski“ auf meiner Wunschliste. Gegen die Verlinkung haben wir nichts, im Gegenteil, wir freuen uns und werden dich ebenfalls verlinken, wenn du nichts dagegen hast. Danke für das Lob, was ich nur zurückgeben kann, für deinen Besuch und die netten Zeilen. Nur so bin ich auf einen ganz wundervollen Blog gestoßen.

    Liebe Grüße,
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: