„Der Waldlauf“ von Daniel Bauer und Frank Sandmann

Der Waldlauf von Danie Bauer und Frank Sandmann

Der Waldlauf von Danie Bauer und Frank Sandmann

Jetzt stellt euch vor, ihr würdet in einer Großstadt leben. Das Leben auf dem Land wäre so weit entfernt, wie eine Reise zum Mond. Kindliche Vorstellungskraft kann zwar hilfreich sein, doch manchmal benötigen wir einen kleinen Schubs, um uns vorstellen zu können, wie eine Reise durch den Wald aussehen könnte.

Die Brüder Stinkefuß und Milchzahn, zwei Fuchskinder aus den Tiefen des Waldes, mögen Abenteuer. Sie streunen gern durch das Unterholz und entdecken jeden Tag etwas Neues. Eines Tages beschließen sie, die Geheimfuchshöhle aufzusuchen – ganz allein! Kein Papa, keine Mama – nur die Geschwister wollen dieses Abenteuer bestreiten. Natürlich geht dies auch nur, wenn daraus eine sportliche Herausforderung wird, denn aus so einem Abenteuer kann auch schnell ein sportlicher Wettstreit werden; ein echter Waldlauf!

Auf der Facebook-Seite „Der Waldlauf“ kann man weitere Illustrationen betrachten. Außerdem wird dort bereits die Fortsetzung verkauft. Mit Widmung!

Daniel Bauer und Frank Sandmann verzaubern uns mit ihrem Bilderbuch „Der Waldlauf“. Bauers Illustrationen sind so detailliert und wundervoll in Szene gesetzt, dass die Vorstellungskraft eines jeden Lesers beflügelt wird. Wenn dann auch noch die Zeilen Sandmanns Spannung und Abenteuerlust erzeugen, werden alle großen und kleinen Leser ihre Freude haben.

Abschließend sage ich gern DANKE! Tanja und ich sind nämlich erst durch die schöne Rezension von phantasienreisen auf dieses Bilderbuch aufmerksam gemacht worden. Manchmal darf man auch Glück haben, oder?

Der Waldlauf, Bilderbuch, 55 Seiten, Illustrator: Daniel Bauer Autor: Frank Sandmann, leiv Leipziger Kinderbuchverlag 2014, ISBN: 978-3-89603-441-0

4 Kommentare

  1. Guten Morgen ihr beiden,

    da wacht man nach einer schlafarmen Nacht mit Kopfschmerzen auf, erwartet einen miesen Wochenstart – und dann liest man bei euch so schöne Zeilen! Da wird der Montag doch gleich besser. 🙂

    Ich freue mich, dass ihr Milchzahn und Stinkefuß begleitet und die Zeit genossen habt! Für mich war es damals ja auch nur eine Zufallsentdeckung auf der Messe – in den Buchhandlungen sind kleine Verlage ja leider zu selten vertreten.

    Band 2 liegt aktuell auf meinem Schreibtisch und wird – voraussichtlich am Wochenende – vorgestellt. So viel kann ich schon verraten: Die Bilder sind wieder fantastisch! 🙂

    Liebe Grüße und einen tollen Start in die Woche wünscht euch
    Kathrin

    • Hallo Kathrin!
      Also mein Wochenstart verlief ebenso „holprig“, da ich Hals über Kopf und ohne Frühstück das Haus verlassen durfte. Schließlich gab es eine groß angelegte Reinigungsaktion in unserer Kita am Wochenende und ein paar Kollegen durften eine Stunde früher zur Arbeit, um die Möbel in die Gruppenräume zurückzustellen. Jetzt rate mal, wer dabei war? 😉
      Schön, wenn dann am gestrigen Abend zumindest eine Rezension ihren Weg in unseren Leuchtturm gefunden hat. „Der Waldlauf“ ist einfach wunderbar und für Tanja war es völlig klar, dass ich genau der Richtige war, um die passenden Zeilen zu liefern. Schön, wenn es Dir dann auch noch gefallen hat – Tanjas Einschätzung war dann also ein Volltreffer! 🙂
      Die Fortsetzung wird womöglich bald auch in unserem Regal zu finden sein, auch wenn dies nur ein Zwischenstop sein wird. Schließlich kennen wir ein paar „junge Leser“, die als „Hüter“ hervorragend geeignet sind.
      Für die restlichen Tage dieser Woche wünschen wir Dir ruhige und stressfreie Stunden. Schließlich will man auch unter der Woche entspannen können, nicht wahr?
      Liebe Grüße aus dem Leuchtturm von
      Tanja und Olli

      • Hallo Olli und natürlich auch hallo Tanja!

        Ohne Frühstück das Haus verlassen? Das geht ja gar nicht! Mein Tag wären dann definitiv gelaufen. Aber für manche Dinge nimmt man das eben in Kauf – und die Kids sollen später ja schließlich wieder eine aufgeräumte Kita vorfinden. 😉

        Ich finde den Gedanken toll, dass ihr die Bücher an die kleinen Leser weitergebt! Dort sollen die Geschichten ja am Ende eigentlich auch landen. Vielleicht könnt ihr hinterher berichten, wie den Nachwuchsleseratten die Geschichten gefallen haben?!
        Macht ihr in der Kita eigentlich viel im Bereich Leseförderung (Vorlesen, Bilderbuchkino etc.)?

        Liebe Grüße an euch zwei und morgen einen fabelhaften Start ins erste Adventswochenende! (Ja, es ist tatsächlich schon so weit und hier sind seit Montag die Weihnachtsmärkte geöffnet.)

        Kathrin

  2. Hallo Kathrin!
    Wir freuen uns immer wieder, ein paar liebe Zeilen von Dir lesen zu können. Derzeit läuft es bei mir in der Kita wirklich gut. Wir hatten z. B. letzte Woche im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages die Mutter einer Kollegin in unserer Gruppe, die den Kindern aus verschiedenen Kinderbüchern vorlas. Außerdem besuchen wir regelmäßig die Bücherhalle, wo alle wild herumstöbern dürfen, sich in Ruheecken einkuscheln können und sich Bücher anschauen oder lesen können. Es wird ohnehin unheimlich viel vorgelesen und erzählt. Eine unheimlich spannende und tolle Art, den Tag zu meistern, oder? 😉
    Liebe Grüße vom Leuchtturm,
    Olli und Tanja

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: