[Challenge] Gesammelte Schätze 2014 – Dezember u. wohin geht die Reise jetzt?

gesammelte Schätze 2014

Wer  hätte das gedacht? Die Challenge „Gesammelte Schätze “ wurde 2014 von Bibliofeles organisiert und geht jetzt, ich kann es kaum fassen, ins fünfte Jahr.

Aber ja Tanja, so ist es.

Seht, jetzt führe ich schon Selbstgespräche. Es geht weiter, immer weiter. Meine Freude ist in Worten kaum auszudrücken. Ich springe, tanze und juble. Das ist, als würde das Licht der olympischen Lese- und Schätzefackel noch lange nicht ausgehen – obwohl sie schon so weit gereist ist und allein dafür möcht´ ich heute Nacht viele bunte Raketen ´gen Himmel schießen. Und wohin führt uns die Reise jetzt? Ich sag es euch: Zu Kathrin und ihrem Blog „Phantasienreisen“ und damit in ein neues und hoffentlich schönes und erfolgreiches Bücherjahr 2015.

Wie zuvor Tanja von Bibliofeles, hat auch Kathrin ihr eigenes Logo erstellt. Für weitere Informationen folgt einfach der Verlinkung.

 

Aber bevor ich mich in ein neues Abenteuer stürze, hier noch ein paar wenige Schätze aus dem noch aktuellen Jahr.

Ein Laden, der Glück verkauft – Beth Hoffman (die ersten Zeilen)

Manche Menschen laufen dem Leben voller Vorfreude und mit ausgebreiteten Armen entgegen. Andere öffnen lieber erst einmal die Tür einen kleinen Spalt und spähne vorsichtig nach draußen. Dann sind da noch die, die sich vom Leben verabschieden, lange bevor ihr Herz aufhört zu schlagen – sie sind kaputt, verbraucht, am Ende. Trotzdem stehen sie jeden Morgen auf und schlurfen auf müden Beinen durch den neuen Tag. Vielleicht hoffen sie noch auf eine Veränderung, ein Wunder sogar, aber ihre Rücken sind gebeugt vom Traum, einfach wegzulaufen, und von den verschenkten Jahren. Dieses Leben ist ihnen so bequem geworden wie ein alter Wintermantel. S. 7

Ein Laden, der Glück verkauft – Beth Hoffman

Dreimal in Richtung Sonne zwitschern bringt Glück. S. 62

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne – Lebensstufen aus dem Suhrkamp Verlag / Eine Sonate – Hermann Hesse

Wolken flatterten schwarz und in zerrissenen Strähnen, dazwischen gingen wundersame Blicke zu golden tiefe Himmel auf. Auf großen Wogen ritten Meerscheusale von grausamer Bildung, aber auf kleinen Wellen spielten zarte rührende Reigen von Engelbüblein mit komisch dicken Gliedern und mit Kinderaugen. Und das Gräßliche ward vom Lieblichen mit wachsendem Zauber überwunden, und das Bild verwandelte sich in ein leichtes, luftiges, der Schwere enthobenes Zwischenreich, wo in einem eigenen, mondähnlichen Lichte ganz zarte, schwebende Elfenwesen Luftreigen tanzten und dazu mit reinen, kristallenen, körperlosen Stimmen selig leichte, leidlos verwehende Töne sangen. S. 102

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne – Lebensstufen aus dem Suhrkamp Verlag / Keine Rast – Hermann Hesse S. 132

Seele, banger Vogel du,

Immer wieder musst du fragen:

Wann nach so viel wilden Tagen

Kommt der Friede, kommt die Ruh?

Veröffentlicht von Tanja

Bücher lesen, fotografieren, Musik hören, das Meer - das brauche ich wie die Luft zum atmen.

3 Kommentare

  1. Liebe Tanja,

    ist es nicht schön, welche Reise DEINE Challenge schon hinter sich hat? Ich jedenfalls bin immer wieder froh, dass du 2011 die Idee zu den Gesammelten Schätzen hattest und freue mich auf jedes weitere Challenge-Jahr. Hunderte, wenn nicht gar Tausende Zitate wurden in den letzten vier Jahren gesammelt und sind so nicht nur archiviert, sondern auch miteinander verbunden.

    Schöne Zitate hast du im Dezember zusammengetragen! Mir gefallen vor allem die Zeilen aus „Ein Laden, der Glück verkauft“. Nach Ollis Aussage über dein zwiespältiges Leseerlebnis mit diesem Buch bin ich daher auch umso neugieriger auf deine Rezension!

    Sonnige Grüße in den Norden
    Kathrin

  2. Der absolute Wahnsinn ist das, liebe Kathrin. Ich freue mich vor allem auch darüber, dass du diesmal das Ruder in die Hand nimmst. Wer dieses Jahr wohl alles mitmachen wird? Bestimmt die üblichen Verdächtigen, aber jedes Jahr ( und das freut mich immer auf`s Neue) lernen wir viele liebe Menschen kennen.

    Danke! Die Rezension, da sagst du was… – ich werde sie wahrscheinlich die Tage veröffentlichen. Bin gerade ein wenig am kränkeln und deshalb gehts gleich erstmal ins Bettchen.

    Liebste Grüße 😉

    • Ich bin auch unsagbar glücklich, dass die Challenge in diesem Jahr nun bei mir Zuhause sein wird. Ich wollte das schon seit ein paar Jahren machen, aber dann war immer jemand schneller. 😉 Bisher sind wir in diesem Jahr zu 7. – natürlich alles alte Hasen. 😉 Ich finde es aber schön, wie viele Teilnehmer all die Jahre immer wieder aufs Neue mitmachen. Und wer weiß, vielleicht kommt doch noch der ein oder andere Neuling dazu?

      Mach dir wegen der Rezension nur keinen Druck und vor allem: Werde schnell gesund! Ich liege auch seit drei Tagen mit entzündetem Hals im Bett und habe Silvester mit Kannen voll Salbeitee verbracht. Nach so einem Start kann das Jahr aber eigentlich nur besser werden, nicht wahr?!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: